DAY°1 – BANGKOK BABY!

20 Stunden Reise – davon 12 Stunden Flug (10 davon mit upgrade in der premium economy class), 6 Stunden Wartezeit in Kiev, 1 Stunde Passkontrolle und 1 Stunde mit dem Taxi das Hostel suchen.

Aber dann: Bangkok Baby!

Hostel: wunderschön. Ich hab daweil ein 4er Zimmer für mich alleine. Das Bad ist ein Traum – man kommt sich vor wie in einem Spa. Wenig los hier, ich frag mich ob ich der einzige Gast bin…einerseits cool, andererseits erleichtert das die Sache „Leute kennenlernen“ nicht unbedingt.

Bad_Bangkok
Waschbecken & ich – mein erstes asiatisches Selfie.
Bad_Bangkok
Bad Bangkok

Nach einer gscheiten Dusche und einem kurzen Powernap hab ich mich dann hinaus gestürzt. Eigentlich auf der Suche nach einem geilen Thai Curry bin nich dann mehr oder weniger zufrieden mit einem iced-green-tea-shake herum spaziert. An die Straßen-Essens-Stände muss ich mich noch gewöhnen. Entweder liegen komische Tiere herum oder ich hab Angst in ein Wohnzimmer hinein zu spazieren. Aber anscheinend ist das halt hier so… (;

Gasse_Bangkok
Kleine Straße neben einem Fluss. Absolut keine Touris hier. Ein bisschen unheimlich, aber geil.

Da lauf ich also so mit meinem Shake herum, spricht mich ein 58-jähriger Herr an und fragt woher ich denn bin. Ich wollt die angebliche Gastfreundlichkeit der Thailänder jetzt mal nicht gleich ablehnen und ignorierend weiter gehen, also haben wir halt mal gequatscht und er hat mich letzten Endes stundenlang herum geführt, mit Tempel gezeigt, ein Stoff-Geschäft (mit Seide, Wolle, Cashmere & co) einen riesigen goldenen Buddha und 2 Tourist-Infos, in der Hoffnung, dass ich noch eine Bangkok-Map bekomme.

Tempel in Bangkok
Tempel in Bangkok
Buddha
goldener Buddha Bangkok

Tourist-Info…da hab ich dann gleich meine Weiterreise gebucht. Irgendeine Tour mit der mich der Verkäufer ziemlich überrumpelt hat – ich will mir gar nicht ausrechnen wie viel ich gezahlt hätte wenn ich das alles einzeln gebucht hätte aber da muss wohl jeder mal durch.
Meine geplante Tour: am Samstag Abend geht’s mit dem VIP-Bus über Nacht nach Chiang Mai, 1x schlafen im schönen Hotel, dann Dschungeltour inkl. Elefanten reiten, einmal im Dschungel schlafen, wieder nach Chiang Mai ins Hotel und dann am nächsten Morgen weiter nach Chiang Rai, wo ich dann hoffentlich zu meinem längeren Aufenthalts-Spot komme.

Nachdem ich beim Buchen nicht genug Bargeld mit hatte, wurde ich mit dem Roller ins Hostel und wieder zurück gefahren. Bist du depat das war lustig. Und da sagt mir nochmal einer „steig auf keinen Roller drauf“. Die fahren zwar irgendwie, aber sie wissen was sie tun. Und es gibt erstaunlich wenig verbeulte Autos.

Mit dem Roller durch Bangkok
Mit dem Roller durch Bangkok

Nachdem ich dann doch relativ weit weg gelandet bin, hab ich versucht zu Fuß einfach meinem Orientierungssinn zu folgen in Richtung Hostel. Schon langsam geht die Sonne unter und ich hab noch immer nichts gegessen. Schon fast am verzweifeln weil mein Hostel nicht auftaucht, hab ich dann noch einen Essens-Stand gefunden, der ziemlich geil ausgeschaut hat. Und mit super leckerem Thai-Gemüse und Reis im Magen hab ich dann die letzten 500m doch noch geschafft (Sorry Tuk-Tuk…du kommst morgen dran).

FoodStand_Bangkokg
Der auserwählte Essens-Stand. Omnomnom
Thai Gemüse Bangkok
Thai Gemüse nach einem langen Tag – Bestes wo gibt!

Im Hostel hab ich mich noch kurz in die Lounge gesetzt, bringt mir die Hostel-Leiterin doch tatsächlich noch eine Nachspeise. „My mum made this – you wanna try? Pumpkin and coconutmilk“. DELICIOUS! Damn Bangkok…deine Gerüche sind zwar manchmal strange aber schmecken tust du gut!

Kürbis_Kokosmilch_Dessert
Kürbis-Kokosmilch-Dessert von der Hostel-Mum

Bin gespannt was du morgen zu bieten hast T-hailand. Gute Nacht!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s