DAY°48–54 – KOH TAO

Endlich im Süden angekommen – und dann auch gleich auf so einer schönen kleinen Insel: Koh Tao.

Wer auf Koh Tao landet kommt eigentlich fast nicht daran vorbei einen Tauchschein zu machen. Hier gibt’s wunderschöne Strände mit klarem blauen Wasser und dementsprechend schön ist auch die Sicht unter Wasser.

In der Tauchschule bekommt man während seiner Kurszeit die Unterkunft gratis. Ich Glückspilz hab dann aber noch eine Nacht dazu bekommen, weil sie meinen Kurs um einen Tag verschoben haben. Also hatte ich genug Zeit um mit Gabi&Anne (den beiden deutschen Mädels die ich in Chiang Mai im Dschungel kennen gelernt hatte) die Insel zu erkunden.

Von den grauslichen Details meines Zimmers will ich nicht reden aber dieses coole Tier saß auf meinem Fenster:

Processed with VSCO with a6 preset
Und nein, ich bin nicht schreiend davon gelaufen. #yes

Zimmer war zwar eher mäßig komfortabel, aber dafür gab’s 3 Pools und einer davon war richtig schön. Mit Blick auf den Palmen-Berg und das Wasser vom Pool ging über den Rand hinaus – feels like a 5star hotel.

wp-1450165512575.jpg

Mehr oder weniger ausgeschlafen haben wir uns von der Westseite der Insel zu Fuß auf den Weg zur Ostseite gemacht. 1,5 Stunden über die „Berge“ wandern um dann an einem traumhaft schönen Strand zu landen.

Processed with VSCO with a6 preset
Aussicht von dem Balkon einer Hotel-Ruine.
Processed with VSCO with a6 preset
weißer Sand, klares, blaues Wasser – und das Beste: wir waren die EINZIGEN am Strand! (weil sich anscheinend sonst niemand diese Wanderung antut)
wp-1450165547699.jpg
Palmtrees, palmtrees…everywhere!

Am Abend gab’s an der Bar (wie jeden Abend) Happy Hour – Mojitos für ca. 2,50€ – da kann man echt nichts sagen.

Processed with VSCO
Zwar kein Mojito sondern ein iced-ThaiTea-milk, aber selbe Bar.

Am nächsten Tag haben wir uns dann auf den Weg zur Insel Ko Nang Yuan gemacht die hier ganz nah ist. Aber diesmal nicht zu Fuß oder so, sondern mit dem Kajak. Nach ca. 1-1,5 Std. rudern sind wir angekommen und haben uns mit den ausgeliehenen Schnorcheln ins Wasser begeben. Ich dachte ja Schnorcheln wäre uncool, aber was man da sieht, ist unglaublich!

Processed with VSCO with a6 preset
Eines unserer 2 Kajaks.

Processed with VSCO with hb2 preset

Am späten Nachmittag waren hat dann endlich mein Tauchkurs begonnen – also eigentlich nur 4 Stunden Theorie, aber immerhin. Ich habe mich für einen deutschen Kurs entschieden. Dachte mir bei Sachen wo es um Lebensnotwendige Informationen geht, ist das dann doch gscheiter. Meine Tauchlehrerin heißt Nicky, ist super nett aber raucht andauernd (dabei hat uns das Theorie-Video von PADI doch beigebracht man soll nicht rauchen…eieiei).

Die nächsten Tage bestanden dann aus Pool-Übung, Theorie und 4 Tauchgängen im Meer. Was man alles sieht ist unglaublich. Man schwimmt mit den Fisch-Schwärmen als wäre man ein Teil von ihnen.

Ach ja und das Essen war auch geil.

Processed with VSCO with a6 preset
Tofuburger und Mangoshake mit Blick auf den Strand.
wp-1450165448278.jpg
Und noch ein Mangoshake mit Blick auf’s Meer.

Nachdem ich dann wie durch ein Wunder das PADI-Exam bestanden habe (wer hier durchfliegt sollte sich nochmal überlegen ob er/sie wirklich in der Lage ist, klar zu denken), darf ich mich jetzt wohl offiziell als Open-Water-Diver bezeichnen.

wp-1450165522849.jpg

Mit dem Tauchschein in der Tasche wollte ich dann aber doch nicht mehr länger auf Koh Tao bleiben und habe mich dann nach fast einer Woche auf den Weg nach Koh Phangan gemacht. Hier bin ich jetzt seit 2 Tagen und arbeite als Volunteer an einer Yogaschule. Und schön langsam kann ich sagen: ich vermisse Wien, die Leute, das schlechte Wetter und den Punsch. Aber mehr dazu bald.

wp-1450165460612.jpg
Sonnenuntergänge die man niemals so schön mit der Kamera einfangen kann, wie sie wirklich sind.

 

Advertisements

3 Gedanken zu “DAY°48–54 – KOH TAO

  1. jetzt hab ich’s endlich geschafft, mal in ruhe deine blog-posts nachzulesen… 😉 echt tolle geschichten und fotos, die man hier so findet. vor allem bei den cocktail- und strand-fotos bekomme ich schon wieder lust auf sommer-urlaub am meer. hach.

    wünsche dir weiterhin eine tolle zeit & einen guten rutsch, wo auch immer du silvester verbringen wirst 🙂

    Gefällt mir

    1. oh danke liebe lara! ich bin gerade auf koh phangan und es passiert einerseits so viel und andererseits nichts. ich fange langsam an so richtig runter zu kommen, einfach mal nichts zu machen bzw. die sachen, die ich machen will – der eigentliche grund für die reise also (;
      silvester bin ich dann auch noch hier – bin schon gespannt wie das wird.

      wünsche dir auch einen guten rutsch – man sieht sich hoffentlich in 2016 (;

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s