DAY°4–°6 – CHIANG MAI

Mit dem Nachtbus nach Chiang Mai gefahren. Check in der B.M.P Residents (Backpacker Meeting Point). Spontan die Dschungel-Tour auf heute verschoben (anstatt ausgeschlafen morgen). Alright, und los geht’s. Mit diesen coole thailändischen Autos, die aussehen als wären sie gebaut worden um Massen an Menschen auf kleinstem Raum zu schleppen, ging es dann Richtung Dschungel. Am … Mehr DAY°4–°6 – CHIANG MAI

DAY°2 – still BANGKOK

Wecker klingelt um 7.45 Uhr. Ha – da steh ich doch nicht auf. Um halb 10 gemütlich frühstücken gehen, nochmal ne Stunde schlafen und dann gegen 12 Uhr ins Getummel stürzen…so gehört sich das. Die liebe Hostel-Frau hat gemeint einfach mit dem Bus 1 ungefährt „10 stops“ fahren. Jaaaa…wenn Thailänder aber kaum englisch sprechen und die „stops“ … Mehr DAY°2 – still BANGKOK

Wie läuft das mit dem Visum?

Bei allen hört sich das so easy an: einfach zum Flughafen, in irgendein Land fliegen und nicht mehr wieder kommen. Aber ganz so einfach ist es nicht. Das gute alte Visum ist nach wie vor in vielen Ländern notwendig, um einreisen zu können. Hier eine step-by-step-Anleitung zum richtigen Visum: auf der Seite des österreichischen Außenministeriums die groben … Mehr Wie läuft das mit dem Visum?

pack, and go – warum man nicht zu viel nachdenken sollte.

„Life is what happens to you, while you are busy making other plans“ Sein Leben lang träumt man davon: einfach mal raus, die Welt anschauen, den Alltag hinter sich lassen. Menschen die im Sterben liegen nennen „mehr Zeit für mich“ unter den Top 3 der Sachen die sie bereuen nicht gemacht zu haben. „Die Welt sehen“, … Mehr pack, and go – warum man nicht zu viel nachdenken sollte.